thrombose-f

Tiefe Beinvenen Thrombose (Reisethrombose) – sorgenlos in die Ferien!

Angst einer tiefen Beinvenenthrombose vor einem Urlaub. Ist eine vorgängige Untersuchung beim Venenspezialisten (Phlebologe) sinnvoll?

Bestehen vor einer Reise keine Beschwerden und typische Symptome, wird auch eine Spezialabklärung keine tiefe Beinvenenthrombose ergeben. Die Untersuchung kann auch keine verlässliche Aussage über die Gefahr und das Risiko einer tiefen Beinvenenthrombose geben. Grundsätzlich sind alle Menschen von einer venösen Thrombose gefährdet, wenn wir uns nicht bewegen und das Venenblut im Fluss halten. Sind in der Verwandtschaft tiefe Beinvenenthrombosen und Lungenembolien bekannt, kann mit einer Blutuntersuchung (Thrombophilie Abklärung) nach einer genetischen Veranlagung abgeklärt werden.

Wie kann eine Reisethrombose vermieden werden?

Zur Prophylaxe einer Reisethrombose (= tiefe Beinvenenthrombose mit der Gefahr einer Lungenembolie) genügen einfache Massnahmen. Die beste Massnahme ist, das venöse Blut in Bewegung zu halten, indem die Beinmuskeln und deren Gelenke bewegt werden. Zudem muss auf eine genügende Flüssigkeitsaufnahme geachtet werden, ansonsten das venöse Blut eindickt und die Bildung von einem Thrombus begünstigt wird. Empfehlenswert sind alkoholfreie Getränke. Kompressionsstrümpfe, welche einen höheren Druck wie die Stützstrümpfe aufweisen, helfen die Reise angenehmer zu gestalten. Ihr konstanter Druck verhindert die vermehrte Schwellung der Beine und begünstigt den venösen Rückfluss.

Reisethrombose

Die beste Massnahme ist, das venöse Blut in Bewegung zu halten, indem die Beinmuskeln und deren Gelenke bewegt werden.

Blutverdünnung

Wie der Name sagt, wird das Blut verdünnt, damit der Thrombus nicht weiter wächst und Teilstücke (Emboli) vom Thrombus in die Lungen weggespült werden (Lungenembolie). Bei einer tiefen Beinvenenthrombose muss möglichst zu Beginn eine Blutverdünnung eingeleitet werden, um ein Grössenwachstum vom Thrombus zu stoppen. Je kleiner dieser ist, desto geringer ist der Schaden. Die Blutverdünnung erfolgt mit rezeptpflichtigen Medikamenten. Eine natürliche Blutverdünnung existiert nicht.

Thrombose – Unterschied einer tiefen- und einer oberflächlichen Beinvenenthrombose

Die Unterscheidung von einer oberflächlichen Beinvenenthrombose zu einer tiefen Beinvenenthrombose ist für die Therapie und die Prophylaxe einer ernsthaften Komplikation entscheidend.

Oberflächliche Beinvenenthrombosen treten in den meisten Fällen als Komplikation von einem länger bestehenden Krampfaderleiden auf. Die Venenwände der Krampfadern entzünden spontan oder als Folge einer Verletzung. Im Bereich des betroffenen Venenabschnittes gerinnt das Blut und dickt ein (Varikophlebitis / Varikothrombose). Die oberflächliche Venenthrombose ist in den meisten Fällen stark schmerzhaft, überwärmt, gerötet, druckempfindlich und verhärtet (induriert). Bleibt die oberflächliche Venenthrombose lokal und schreitet nicht in das tiefe Beinvenensystem weiter fort, ist diese ungefährlich. Das Krampfaderleiden sollte therapiert werden, ansonsten die Komplikationen erneut auftreten.

Findet die Thrombose im tiefen Venensystem statt (tiefe Beinvenenthrombose), ist diese zu Beginn praktisch nicht spürbar. Erst wenn der Hauptabstrom der tiefen Venen eingeschränkt ist, schwellen die Beine an, und das venöse Blut wird bis in die kleinsten Hautgefässe gestaut. Das Bein ist schmerzhaft geschwollen und bläulich- livide verfärbt. Wird ein Stück vom Thrombus in die Lungen gespült, entsteht eine lebensgefährliche Lungenembolie.

Anzeichen einer tiefen Beinvenenthrombose

Zu Beginn einer tiefen Beinvenenthrombose sind die Beschwerden oft gering, solange der venöse Hauptabstrom nicht stark beeinträchtigt ist. Ein „Ziehen“ oder krampfähnliche Schmerzen in der Wadenmuskulatur können auf den Beginn einer Thrombose hinweisen. Sichere Zeichen sind diese Symptome jedoch nicht. Ist ein Bein durch einen Gips- oder Gipsschiene ruhig gestellt oder das Bein aufgrund einer anderen Erkrankung stark geschwollen, kann auch eine ausgedehnte tiefe Beinvenenthrombose unentdeckt bleiben (stumme Beinvenenthrombose).

Ist das Lumen einer tiefen Hauptvene vollständig verschlossen, treten die typischen Beschwerden einer tiefen Beinvenenthrombose wie diffuse Beinschmerzen, pralle Schwellung der Wade, bläulich-livider Hautverfärbung und Schweregefühl auf.

Kann eine tiefe Beinvenenthrombose erneut auftreten?

Eine abgelaufene tiefe Beinvenenthrombose hinterlässt in den meisten Fällen eine Wandveränderung im Bereich vom ehemaligen Thrombus. In vielen Fällen wird der Thrombus innerhalb Monaten langsam abgebaut. Im Bereich von einem vollständig abgebauten Thrombus (vollständige Rekanalisation) verbleiben in vielen Fällen Restthromben und die Venenwände sind durch die Vernarbung in ihrer natürlichen Funktion eingeschränkt. Zudem sind die zarten Klappen im Bereich vom ehemaligen Thrombus vernarbt, nicht mehr schlussfähig und das venöse Blut staut vermehrt im Bein. Aufgrund dieser Veränderungen ist die Gefahr einer erneuten Thrombose hoch. Deshalb muss bei längerer Immobilisationen, längeren Reisen in Sitzposition usw. auf eine gute Thromboseprophylaxe geachtet werden.

Thrombose Arzt -Venenspezialist, Phlebologe

Die Diagnose einer tiefen- oder oberflächlichen Venenthrombose kann grundsätzlich jeder Arzt stellen, wenn er mit der Farbultraschalluntersuchung vertraut ist. Der erfahrene und breit ausgebildeter Venenspezialist (Phlebologe) kann zusätzlich die optimale Therapiemethode empfehlen. Im günstigsten Fall besteht das beratende Team aus mehreren Fachärzten. Ist die tiefe Beinvenenthrombose durch ein Fortschreiten einer oberflächlichen Krampfadernthrombose bedingt, müssen die Krampfadern baldmöglichst entfernt werden, um weitere schwere Komplikationen zu verhindern.

Weitere Artikel über Thrombosen

Dr. med. Bruno P. Schwarzenbach 2. September 2015

Online-Shop:

bein-shop-logo

Bestellen Sie die von medizinischen Fachleuten empfohlenen Kompressionsstrümpfe direkt über den Bein-Shop.ch

Ihr persönlicher Ratgeber und direkter Online Verkaufsshop mit vielen weiteren Artikeln „rund ums Bein“
Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer Website
Ihr Bein-Shop.ch Team

Hinterlassen Sie eine Antwort:

* markierte Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden